Zurück zur Website des Deutschen Naturschutzpreises
Zurück zur Startseite
Wir sind draußen! - GPS-Bildungsrouten im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow

12101 Berlin

Wir sind draußen! - GPS-Bildungsrouten im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow

Kinder und Jugendliche für Erlebnisse in der Natur zu begeistern ist das Ziel dieses Projekts in Berlin. Mit GPS-Routen werden die Teilnehmer wie beim Geocaching an besondere Orte in der Stadtnatur geführt. Um dorthin zu gelangen, müssen knifflige Aufgaben gelöst werden.

Eine GPS-Bildungsroute ist eine moderne Form der Schnitzeljagd. Dabei werden die Teilnehmer - basierend auf den Prinzipien und Regeln von Geocaching - an besondere Orte in der Natur geführt. Es müssen knifflige Aufgaben und Rätsel gelöst werden, um schließlich zum Ziel, dem Cache, zu gelangen. Ergänzend werden spannende Informationen zu den Orten vermittelt.

Die Routen können jederzeit selbständig von den Teilnehmern durchlaufen werden. Benötigt wird lediglich ein GPS-Gerät, welches vor Ort ausgeliehen werden kann (wer ein Smartphone besitzt, kann stattdessen auch dieses verwenden) und das Roadbook (mit der Startkoordinate und sämtlichen Aufgaben). Dieses kann in Zukunft im Internet heruntergeladen werden.

Bei Bedarf und rechtzeitiger Anmeldung kann ich die Gruppen auch begleiten.

Nähere Infos dazu auch hier: wirsinddraussen.jimdo.com

Ich möchte mit diesem Projekt Kinder und Jugendliche für Erlebnisse in der Natur begeistern und vor allem auch diejenigen erreichen, die sonst kaum die Gelegenheit dazu nutzen bzw. bekommen. Langfristiges Ziel ist eine Sensibilisierung für Umweltthemen und ein respektvoller Umgang mit und in der Natur.

Die ersten Routen sind im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow angelegt. Sie sind konzipiert für Familien (oder andere kleinere Gruppen) und können selbständig oder in Begleitung durchgeführt werden. In Zukunft würde ich das Angebot gerne noch für Schulklassen erweitern, wobei ich mir auch vorstellen könnte, Routen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen anzulegen, z.B. während einer Schulprojektwoche.

Was macht das Projekt besonders preiswürdig?

Die Kombination - technisches Hilfsmittel und spielerisches Erleben in der Natur - spricht eine große Zielgruppe an. Insbesondere diejenigen, die sonst kaum im Grünen unterwegs sind, werden auf diese Weise motiviert, sich mit dem Thema Natur und Umwelt auseinanderzusetzen. Zudem wird die Teamfähigkeit bei diesem Projekt gefördert.
Die Routen können beliebig oft und jederzeit durchlaufen werden, wenn sie einmal angelegt worden sind. Man kann also sehr viele Personen mit diesem Projekt erreichen.

Wofür wird das Preisgeld verwendet?

Material: GPS - Geräte, Cachedosen und deren Inhalt ('Schatz': z.B. Pflanzensamen, Sticker, ...), Flyer (Druckkosten)
Honorar: Anlegen weiterer Touren, Pflege der bestehenden Routen, bei Bedarf Begleitung der Gruppen

Eingereicht von

Sabine Völkers

Beteiligte Organisationen

GrünBerlin (http://www.gruen-berlin.de/parks-gaerten/bvp/ )

Pate

Christoph Schmidt,

GrünBerlin (Geschäftsführer)

weitergucken