Zurück zur Website des Deutschen Naturschutzpreises
Zurück zur Startseite
Natur- und Umweltbildung im Kindergarten Friedrich Fröbel

16303 Schwedt

Natur- und Umweltbildung im Kindergarten Friedrich Fröbel

Der Kindergarten Friedrich Fröbel in Schwedt will zusammen mit dem NABU Kinder der Vorschulgruppe stärker für Natur- und Umwelt sensibilisieren. Dies soll spielerisch-forschend z. B. über die Teilnahme an Vogelzählaktionen, Nistkastenbau und Natur-Erkundungsaktivitäten erfolgen.

Unter dem Motto des diesjährigen Naturschutzpreises „Stadt braucht Natur“ gestalten wir mit den Kindern unserer Vorschulgruppe über den normalen Bildungsplan hinaus eine intensive Arbeit zur Natur- und Umweltbildung. Ziel ist es, den Kindern ein umfassendes Natur- und Umweltbewusstsein zu vermitteln und anzuerziehen sowie eine hohe Nachhaltigkeit und Beständigkeit beim Umgang mit unserer Natur über den Kindergarten hinaus zu erreichen. Dazu gehören:

• Teilnahme an den Vogelzählungen „Stunde der Wintervögel“ sowie „Stunde der Gartenvögel“ im Stadtgebiet

• Intensive Informationen zum Vogel des Jahres (2012 - Dohle)

• Bau und Ausbringen von Nistkästen auf dem Kita- Gelände bzw. im Stadtgebiet

• Thematische Vorträge zu einheimischen Tierarten wie z.B Fledermäuse, Störche u.a. in Kombination

• Aktivitäten im Zusammenhang mit der Lebensweise der einzelnen Tierarten über die Jahreszeiten

Die Erkundung der Tier- und Pflanzenwelt im Stadtbereich erfolgt mit der Zielstellung, den Kindern zu vermitteln, dass die Natur in jeglicher Hinsicht schützenswert ist. Dabei sollen sich die Kinder selbst die Erkenntnisse auf spielerisch-forschende Art erarbeiten. Alle Aktivitäten werden mit Unterstützung eines Vertreters aus dem NABU Regionalverband Schwedt realisiert. Um die Kinder an die o.g. Schwerpunkte heranzuführen, gibt es zu allen Themenkomplexen sowohl in der Vor- als auch in der Nachbereitung weitere Aktivitäten wie kleine Vorträge oder Vorlesestunden. Dabei werden die Kinder auch angehalten, ihre Erkenntnisse selbst zu dokumentieren.

Was macht das Projekt besonders preiswürdig?

Es ist eine Aktivität über den Bildungsplan hinaus. Auf verschiedene Art und Weise wird durch die genannten Maßnahmen das Interesse für Natur und Umwelt nachhaltig geweckt.

Wofür wird das Preisgeld verwendet?

Anschaffung von Geräten und Arbeitsmaterialien über das bisherige Budget hinaus, wie zum Beispiel Baumaterialien für Insekten – Hotels und Nistkästen, einen Gruppensatz Ferngläser und ein Experimentiercenter, um die Aktivitäten in der Natur- und Umwelterziehung weiter vertiefen zu können.

Eingereicht von

Erzieherin Isolde Kuhlmann

Beteiligte Organisationen

- Kindergarten „Friedrich Fröbel“; Justus-von-Liebig-Str. 1a; 16303 Schwedt
- NABU Regionalverband Schwedt als Pate

Pate

Wolfgang Pirscher,

NABU Regionalverband Schwedt

weitergucken